Gemäss Verpflegungsmerkblatt des Bundes N2/2007 muss grundsätzlich pro Tag wo ein Mitarbeiter die Verpflegung im Restaurationsbetrieb einnimmt dieser Minimalansatz als Einkommen versteuern oder es wird ihm am Lohn abgezogen.Wenn hingegen ein Mitarbeiter, wegen bsp. Esskultur, wohl im Restaurant arbeitet jedoch nie dort isst, muss gemäss Merkblatt N2/2007 kein Einkommen hinzu- oder Abgezogen werden. Es muss in diesen Fällen den Tag gezählt werden, wo jemand etwas isst oder nicht. Das Merkblatt N2/2007 wurde gerade deswegen so errichtet, dass man einzelne Tage rechnen kann. An der Höhe dieser Beiträge kann hingegen keinen Einschlag gegeben werden.

Ein Getränkeabzug kann ein separater geregelt werden.
Gerne steht Ihnen das Ruepp & Partner Team für Fragen zur Verfügung.